Die Frau in Weiß (2013)


Die Frau in weiß

Eine Liebes-Schauer-Krimi- Komödie im Viktorianischen Zeitalter

Der junge Zeichenlehrer Walter tritt eine Stellung auf dem Landsitz „Limmeridge House“ an. Dort lernt er die ungleichen Halbschwestern Marian und Laura kennen und lieben.

Das Glück wird schnell getrübt durch die Ankunft von Lauras zukünftigem Gemahl – Sir Percival Glyde. Der düstere Verlobte bringt seinen undurchsichtigen, Mäuse dressierenden und Opernarien zitierenden Freund Conte Fosco mit ins Haus.

Die Verwicklungen beginnen, die düsteren Vorzeichen verdichten sich.

Eine weiße Frau taucht auf, sucht die Nähe zu Laura und fürchtet die Begegnung mit Sir Percival Glyde. Schatten einer dunklen Vergangenheit ziehen herauf und trüben nicht nur Lauras, Marians und Walters Leben, sondern auch das des Gartenzwerge sammelnden Onkels Frederick und aller Dienstboten und Freunde rund um Limmeridge House.

Dramatische Ereignisse, tödliche Verwechslungen und böse Intrigen suchen die Protagonisten heim, bis das Glück wieder herauf zieht und ein Happy End alle eint.


Autor: Jean-Michel Räber

Regie: Christine Bossert

Zur Bildergalerie