Fremde Stimmen (2005)

Fremde Stimmen


Engelsbrunn, in kleiner Ort in Deutschland, ist angesichts politisch-gesellschaftlicher Entwicklungen seit Ende der 60er Jahre verstört.

Große Irritation bewirkt der unerklärliche Tod einer jungen Studentin. An der durch ein starres religiöses Umfeld geprägten Frau wurde mit Billigung des Bischofs ein Exorzismus durchgeführt.

Die junge Zeitungs-Volontärin Mende soll den Fall recherchieren und wird von dem skrupellosen Chefredakteur Bolz genötigt, das Ereignis boulevard-journalistisch auszuschlachten.

Mehr und Mehr wird sie in die Tragik des Geschehens verwickelt, nähert sich der Gefühlswelt des Opfers an und ist zunehmend einer dämonisch anmutenden Bedrohung ausgesetzt.

Autor: Bernhard Setzwein
Regie: Dominik Neuner

Zur Bildergalerie

zurück